Förderung von Holzpellets-Verbrennungsanlagen durch die KfW

Auch über die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, können Fördermittel beantragt werden, wenn zum Beispiel die Heizung gegen eine Holzpellets-Verbrennungsanlage ausgetauscht wird. Im Gegensatz zur Förderung durch die Bundesregierung, gibt […]

Auch über die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, können Fördermittel beantragt werden, wenn zum Beispiel die Heizung gegen eine Holzpellets-Verbrennungsanlage ausgetauscht wird.

Im Gegensatz zur Förderung durch die Bundesregierung, gibt es bei der KfW keinen Zuschuss, sondern ein zinsgünstiges Darlehen.

Positiv hierbei ist, dass bis zu 100% der kompletten Kosten gefördert werden und das die Laufzeit des Darlehens bis zu 30 Jahre betragen kann.

Das ganze Förderprogramm läuft bei der KfW unter der Bezeichnung "CO2-Gebäudesanierungsprogramm".

Wie wird finanziert?

Die KfW bewilligt ein Darlehen in Höhe bis zu den gesamten Baukosten. Die Laufzeit der Darlehens kann wahlweise…

20 Jahre mit 1 bis höchstens 3 Tilgungsfreijahren oder 30 Jahre mit 1 bis höchstens 5 Tilgungsfreijahren betragen. Während der tilgungsfreien Zeit sind lediglich die Zinszahlungen zu leisten.

Der Zinssatz ist fest für die ersten 10 Jahre der Kreditlaufzeit.

Die Auszahlung beträgt 100% der Kreditsumme.

Wer kann die Prämie in Anspruch nehmen?

Träger von Investitionsmaßnahmen an selbst genutzten und vermieteten Wohngebäuden, zum Beispiel Privatpersonen, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften, Gemeinden, Kreise, Gemeindeverbände sowie sonstige Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts.

Was wird finanziert?

Bei der KfW kann leider nicht der Bau einer neuen Holzpellets-Verbrennungsanlage allein finanziert werden.

Vielmehr gibt es bei der KfW 4 so genannte Maßnahmenpakete, welche durch die KfW gefördert werden. Um eine Förderung zu erhalten müssen alle in einem Paket befindlichen Maßnahmen durchgeführt werden.

   Maßnahmenpaket 0
– Wärmedämmung der Außenwände
– Wärmedämmung des Daches und/oder der obersten Geschossdecke
– Wärmedämmung der Kellerdecke zum kalten Keller, von erdberührten Wand- und Bodenflächen beheizter Räume sowie von Wänden zwischen beheizten und unbeheizten Räumen
– Erneuerung der Fenster

   Maßnahmenpaket 1
– Austausch der Heizung
– Wärmedämmung des Daches und/oder der obersten Geschossdecke
– Wärmedämmung der Außenwände

   Maßnahmenpaket 2
– Austausch der Heizung
– Wärmedämmung des Daches und/oder der obersten Geschossdecke
– Wärmedämmung der Kellerdecke zum kalten Keller, von erdberührten Wand- und Bodenflächen beheizter Räume sowie von Wänden zwischen beheizten und unbeheizten Räumen
– Erneuerung der Fenster

   Maßnahmenpaket 3
– Austausch der Heizung
– Erneuerung der Fenster
– Wärmedämmung der Außenwände

Weiter Informationen

KfW
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Telefon: 069 74 31-0
Fax: 069 74 31-28 88
E-Mail: info@kfw.de

Internet: kfw-foerderbank.de

About admin