Förderung Solarstrom in 2010

Die hohen Kosten für den durch Solarenergie erzeugten Strom sind schon seit geraumer Zeit in der Presse und vor allem in den Erklärungen der Stromkonzerne als Begründung für ihre Strompreiserhöhungen...

Die hohen Kosten für den durch Solarenergie erzeugten Strom sind schon seit geraumer Zeit in der Presse und vor allem in den Erklärungen der Stromkonzerne als Begründung für ihre Strompreiserhöhungen zu finden.

Der garantierte Preis für die Einspeisung von Solarstrom in das öffentliche Stromnetz sinkt von Jahr zu Jahr. Allerdings wurde jetzt von der Bundesregierung beschlossen diesen Preis einmalig stärker sinken zu lassen als ursprünglich geplant.

Der garantierte Strompreis für Solaranlagen auf Dachflächen sinkt zum 01. Juni 2010 um 16% und für Solaranlagen auf Freiflächen, z. B. Äcker und Wiesen, zum 01. Juli 2010 um 15%.

Wie hoch ist der staatlich garantierte Preis für Solarstrom aktuell?

Dachflächen: 39,14 Cent pro Kilowattstunde
(Höchstsatz für Dachanlagen bis 30 kW)

Freiflächen: 28 Cent pro Kilowattstunde

Mit der Inbetriebnahme einer Anlage sind die Preise übrigens für 20 Jahre festgeschrieben, d.h. würde heute eine Dachanlage ans Netz gehen, dann würde der Bauherr die nächsten 20 Jahre immer 39,14 Cent pro Kilowattstunde erhalten. Alle Kürzungen betreffen somit nur Anlagen nach dem 01. Juni/Juli 2010.

Bei Anlagen für Freiflächen könnte es allerdings noch eine stärkere Senkung als die bisher beschlossenen 15% geben.

Durch den Boom in der Solarenergie in den letzten Jahren und den daraus entstehnden Kosten für deren Förderung, waren die Kosten in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Auch Verbraucherschützer fordern daher eine deutliche Kürzung bei der Förderung, da die Kosten auf alle Stromverbraucher umgelegt werden.

About admin