Arten von Kaminöfen

Es gibt 6 verschiedene Arten von Kaminöfen. Der Unterschied besteht natürlich auch in der Bauweise bzw. dem Aussehen, aber die Klassifizierung findet auf Basis der Befeuerungsart statt. Dauerbrand-Öfen Sie sind...

Es gibt 6 verschiedene Arten von Kaminöfen. Der Unterschied besteht natürlich auch in der Bauweise bzw. dem Aussehen, aber die Klassifizierung findet auf Basis der Befeuerungsart statt.

Dauerbrand-Öfen
Sie sind die Allesverwerter unter den Kaminöfen. Geheizt werden kann mit Holz, Kohle und Briketts. Durch das Heizen mit Briketts können diese Öfen länger Wärme erzeugen und so das Haus auch über Nacht warm halten.

Gas-Kaminöfen
Sind Kaminöfen-Attrappen, in denen das Holz aus Keramik besteht und die Flammen durch Gas erzeugt werden. Gas-Kaminöfen haben den Vorteil, dass man sich über das Nachlegen von Holz oder Briketts keine Gedanken machen muss, aber den Nachteil, dass relativ preiswertes Holz nicht verfeuert werden kann.

Holz-Kaminöfen
Der Klassiker, welcher nur fürs Verfeuern von Holz ausgelegt ist und dieses mit einer optimalen Wärmegewinnung verbrennt.

Öl-Kaminöfen
Ähnlich dem Gas kann hier nur Öl verfeuert werden. Der Kaminofen funktioniert dabei ähnlich einer Zentralheizung, das Öl wird eingespritzt und verbrannt. Das typische Kaminflammenbild wird es daher bei diesen Öfen nicht geben.

Pellet-Kaminöfen
Auch hier kann der Kaminofen nur mit einer Art von Heizstoff befeuert werden: Holz-Pellets.
Im Kaminofen lagernt werden sie in die Brennkammer befördert und dort verfeuert. Vorteil ist ein hoher Wirkungsgrad. Nachteile sind die Abhängigkeit von Holz-Pellets, welche in den letzten Jahren im Preis gestiegen sind und das Flammenbild ist nicht Kamintypisch.

Wasserregister Kaminöfen
Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Kaminofen und Warmwassererzeugung. Die Wärme des Kamins wird somit nicht nur an den Raum abgegeben, sondern auch zur Erzeugung von Warmwasser genutzt. Wasserregister Kaminöfen stellen eine gute Möglichkeit dar die Warmwassererzeugung von Öl oder Gas loszukoppeln. Allerdings gilt dieser Punkt wohl eher im Winter, da im Sommer wahrscheinlich niemand den Kamin anschmeißen möchte nur um Warmwasser zu erzeugen und dabei die schon warme Wohnung noch stärker zu erwärmen.

About admin